So erstellen Sie Ihr persönliches Küchenbuch

Auf dem Weg von der Idee bis zur Realisierung Ihrer neuen Küche wird sich Ihr Bild, das Sie im Kopf haben zunehmend konkretisieren. Jedes Gespräch, das Sie zu diesem Thema führen werden bringt Sie weiter oder es verwirrt Sie - je nachdem, wie gut Ihre Informationsbasis ist. Jeder Berater, mit dem Sie sprechen, meint es sicherlich gut mit Ihnen - wenn Sie ihm aber nicht genau beschreiben können was Sie wollen oder er nicht entsprechend nachfragt, wird er an Ihrem ganz speziellen Bedarf vorbeiberaten. Wenn Sie also diesem Prozess etwas Struktur geben, können Sie ihn deutlich beschleunigen und "Irrwege" vermeiden. Wenn Sie möchten, können Sie so vorgehen:

1. Legen Sie einen Ordner an

Nehmen Sie am Besten einen Din A 4 Ordner mit einer 2-Fach-Lochung, den Sie mit Trennblättern für fünf Register füllen.

  1. Pläne
  2. Bilder
  3. Materialien
  4. Geräte
  5. Zubehör

2. Füllen Sie Ihren Ordner mit Inhalt

zu 1.: heften Sie hier Grundriss, Seitenaufrisse, Installationen ein, die ein genaues Bild des Raumes vermitteln. Auch (Rohbau-) Fotos sind hier hilfreich.

zu 2.: immer wenn Sie in einem Prospekt, Zeitschrift o. ä. eine Abbildung sehen, die Ihnen besonders gut gefällt -> Ausschneiden und einheften. Denn so wird aus unzähligen Herstellerprospekten (in denen ja möglichst jeder Geschmack getroffen werden soll) Ihre ganz persönliche Hitliste mit Küchen, die genau Ihrem Gescmack entsprechen.

zu 3.: zunächst werden Sie die Materialien für Fronten, Arbeitsflächen etc. mit allen Argumenten Pro und Contra sammeln, um sich dann für Ihren Favoriten zu entscheiden. Auch hier können Sie die entsprechenden Seiten aus Prospekten entnehmen oder sich selbst eine kleine Tabelle anlegen.

zu 4.: die neuen Küchengeräte sollen Ihnen für viele Jahre gute Dienste erweisen. Dazu ist es nötig, dass die Geräte alle Funktionen aufweisen, die Sie für den Alltagsbetrieb benötigen und das in einer Qualität, die zu Ihren Erwartungen passt. Auch hier entnehmen Sie die entsprechenden Seiten aus den Herstellerprospekten.
-> lesen Sie hierzu auch das nächste Kapitel "Ihre Kochgewohnheiten".

zu 5.: das Zubehör könnte auch als das Salz in der Suppe bezeichnet werden: wo sollen die Messer, Gewürze, Handtücher, Schneidebretter etc. verstaut werden, so dass sie jederzeit griffbereit sind. Welche Accessoires möchten Sie mit der neuen Küche gleich geliefert bekommen, damit von der ersten Minute an alles an seinem Platz ist?

< zurück zur Übersicht